16_Glungezer_Skitour

Glungezer “After-Work” Skitour

Austria

Tagtäglich lacht er uns an, der 2.677m hohe Glungezer. Kein spektakulärer Berg, aber mit dem Ruf – die längste Skitour mit der höchstgelegene Almhütte Tirols zu sein – drängt er sich dann doch sehr in den Vordergrund. 

Man hat hier wirklich alle Optionen. Von über 2.000 hm bis zu 300 hm Aufstieg ist alles möglich. Wer sich entscheidet, von ganz unten los zu starten sollte lieber eine Extraportion Motivation mitbringen. Wer nicht den ganzen Tag Zeit hat kann die Tour auch problemlos um einige Höhenmeter abkürzen. Sessellift und Schlepper bringen dich im Handumdrehen auf rund 2.000 hm. 

Jeder Anstieg, denn oben angekommen, wird man mit einer umwerfenden Aussicht belohnt. Und wem das noch nicht genügt, der kann in der Glungezer Hütte noch mit leckere lokale Köstlichkeiten probieren.

©RomanKoenigshofer_P1300337

Da Helena vormittags arbeiten musste, konnten wir erst am frühen Nachmittag los starten, wir haben uns deshalb für den Mittelweg entschieden und sind ab dem Schlepplift gestartet. Die perfekte „after-work“ Skitour. Das Wetter hätte besser nicht sein können und genau rechtzeitig zum Sonnenuntergang standen wir am Gipfelkreuz vom „Glungi“. 

Der Ausblick auf’s Inntal kann sich sehen lassen! Langsam ziehen Wolken ins Tal, die Sonne geht unter und der Mond lässt sich blicken.  

Kurz überlegten wir noch spontan in „Roman´s Biwak“ 😉 zu übernachten, doch ohne Schlafsack, könnte die Nacht vielleicht doch etwas zu kalt werden. Und die 2.000 Höhenmeter-Abfahrt wollen wir uns auch nicht entgehen lassen, erst recht nicht jetzt wenn Helena ihren perfekten Ski gefunden hat: der Kaestle TX82

Somit fahren wir mit dem letzten Licht des Tages ab und freuen uns beim Auto schon auf einen warmen Tee zuhause…

 

Photo gallery:

Previous
White days in St. Anton am Arlberg
Next
Der Gerlospass mit dem Mazda CX-5

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Newsletter

Follow us on Facebook

Follow us on Instagram

Please enter a User ID on the Instagram Feed plugin Settings page